Hochwasserkatastrophe auf unserer Laufroute

Hochwasserkatastrophe auf unserer Laufroute
in den Balkanländern

Unser Friedenslauf beginnt am 28. Juli in Sarajevo und führt durch Orte, in denen Menschen gerade jetzt durch Überflutungen der Flüsse Drina,Save, Spreza und Bosna zu Tode gekommen sind, evakuiert wurden und große materielle Verluste erleiden.

Wir fühlen große Anteilnahme und Sorge! Auch wenn wir hoffen, dass sich die Situation bis zu unserer Ankunft verbessert hat, werden die Nachwirkungen bei den Menschen noch deutlich sichtbar und spürbar bleiben.

Bei unserem Lauf durch diese Orte werden wir im Rahmen unserer Möglichkeiten Hilfe anbieten.

Aufruf zur Unterstützung!

Helfen Sie mit bei der aktuellen Unterstützung in den Hochwassergebieten!

Wir vom Aachener Netzwerk für humanitäre Hilfe und interkulturelle Friedensarbeit e.V. haben langjährige Kooperationspartner vor Ort, denen wir vertrauen und denen wir Ihre Spenden weitergeben:

Spendenkonto: Aachener Netzwerk
Stichwort: Hochwasserhilfe
IBAN: DE21 3905 0000 0000 3170 08
BIC: AACSDE33

Wir sind gut vernetzt mit dem Bosnischen und mit dem Serbischen Kulturverein in unserer Region. Wir kennen die Menschen persönlich, sie engagieren sich auch bei flame for peace:

Bosnischer Kulturverein e.V., Stolberger Str. 221, 52068 Aachen, Tel.: 0241-50 15 85

Serbische Kulturvereinigung VUK KARADZIC in der BRD Harscampstraße 57,
52062 Aachen, Tel.:0241-27205

Beide Vereine sammeln Sachspenden und nehmen sie jeweils ab 14:00 gerne an. Die ersten LKWs sind schon in der Region angekommen.

Auch die Fluthilfe der Stadt Würselen für den Balkan sammelt ab sofort Sachspenden in der alten Küsterei St. Balbina (neben dem Karnevalsmuseum) in der Balbina Straße:
Montags bis Freitags täglich von 17 Uhr bis 19 Uhr und Samstags von 10 Uhr bis 13 Uhr
Kontakt: Arbeitskreis Asyl Würselen, Kaiserstrasse 118

u.a. benötigte Hilfsgüter (am besten vorher absprechen):

Wasserpumpen, Gummistiefel, Arbeitshandschuhe, Einmalhandschuhe,
Decken, Verbandmaterialien, Desinfektionsmittel, Mückenschutzmittel
Hygienehandschuhe, Hygieneartikel jeder Art (speziell auch für Frauen und ältere
Menschen), Zahnbürsten, etc.;
Babynahrung und Pflegmittel für Babys; Waschmittel und Putzmittel aller Art;
Lebensmittel in Dosen, auch Fleisch in Dosen (kein Schweinefleisch);
Grundnahrungsmittel wie Öl, Reis, Nudeln, Tee, (in wasserfesten Verpackungen)

1 thought on “Hochwasserkatastrophe auf unserer Laufroute

  1. uli rodewald

    Liebe Leute,
    wenn ich eure Route richtig lese, werdet ihr durch Müllheim kommen. Zu welcher Tageszeit etwa??
    Vielleicht könnten wir euch begüßen???
    Herzliche Grüße
    Uli Rodewald
    Friedensrat Markgräflerland

Kommentare sind geschlossen.