Zurück ins Schwimmbad

In Tosici, dem Ziel vom ersten Tag, gab es keine Unterkunft, nur eine Wiese. Da wir nur 35 Kilometer von Sarajevo entfernt waren, sind wir in unser vertrautes Heim, die Gymnastikhalle des Olympia Schwimmbads zurückgekehrt. Dort gibt es ja bekanntlich Duschen und die waren heiß begehrt.

Am ersten Tag hat die Versorgung noch nicht 100%ig geklappt und wenn Wasser beim Anstieg und 30° im falschen Fahrzeug ist, ist das suboptimal. So gab es eine Besprechung in „unserer “ Halle.

gymraum2

gymraum1 Die Übernachtung im Schwimmbad war schon ziemlich skuril.  Mitten im normalen Badebetrieb liefen 13 Flameforpeaceler rum. Gepäck durch die Umkleidekabinen schleppen, der Eingang zum Bad direkt neben unserem Raum, Duschen nur mit Badezeugs – eigentlich. Morgens weckten vielfältiges Geföhne und Duschrauschen frühzeitig, außer am Bajram, dem Zuckerfest am Ende des Ramadan. Da waren alle in der Moschee nebenan. Ich war sehr früh wach, bin durchs menschenleere Schwimmbad geschlendert und habe mir die aus der Moschee strömenden Massen angesehen.schwimmbadschwimmbad-moscheemoschee2moschee1

Ein Gedanke zu „Zurück ins Schwimmbad

  1. Kerstin Schumann

    Hallo Friedensläufer, ich verfolge sehr interessiert und fasziniert eure ersten Tage und freue mich schon auf die Begegnung und das gemeinsame Laufen ab Kranjska Gora…Hochachtung vor eurem Weg, den ihr euch vorgenommen habt!! Der Weg ist das Ziel 🙂 K.S.

Kommentare sind geschlossen.